fest geplante Termine 

Wer nichts weiß, muß alles glauben.
Zitat von: Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Dienstag, 22.08. um 10 Uhr

(und bei Bedarf: Mi. 23.08.)

alle Plätze sind vergeben,

Einmal bequem im Sitzen, dabei nicht wie sonst immer, mit dem Auto selbst fahren müssen, sondern sich gemächlich im Tempo von 2 PS, leicht schunkelnd, auf einem Kremser durch die Heide ziehen lassen. Dabei von oben in das leuchtende Heidekraut hinabblicken, mal ein paar Schritte auf Waldwegen entlang einer Heidekrautfläche laufen und den Ausflug krönen mit einem Stück Torte oder Kuchen frisch vom und beim Bäcker. Dauer: rd. 4 Stunden; Treffpunkt: hat sich geändert, Authausen, Ecke Grundschule/Kirche


==> wenn Interesse besteht, bitte anrufen, dann suchen wir einen neuen Termin

Sonntag, 03.09.um

18 Uhr

Die Stimmung im Wald, auf Feld und Flur deutet, besonders in den Abendstunden des Monats September schon ein wenig auf den Herbst hin. Mit etwas Glück und dem entsprechenden Wetter hört man den Kauz in den Abendstunde rufen, sieht ein Reh, das zum Äsen auf die Lichtung gekommen ist oder entdeckt am noch nicht ganz dunklem Himmel die eine oder andere Fledermaus. Dieses Gefühl und diese Einblicke in die dämmerungs- und nachtaktiven Tiere will Naturparkführerin Birgit Rabe gemeinsam mit ihnen  beim Wildtiersonntag am 03. September erleben. Daher starten wir erst am frühen Abend mit unserer Wanderung. Wer möchte kann gern sein Abendbrot mitbringen, denn wir warten gemeinsam auf den richtigen Moment des Startes unserer kleinen Wanderung, daher treffen wir uns um 18 Uhr auf dem Parkplatz am Presseler Teich (Gaststätte Neumühle)  an der B 183 gelegen. Von dort aus erfolgt die gemeinsame Weiterfahrt.


09.09.

Sächsischer Wandertag in der Dübener Heide - ich wandere durch die Moore

ab Mitte September ist Brunftzeit

Wenn die majestätischen Herren der Wälder mit ihrem meist imposanten Kopfschmuck um die Gunst der Damenwelt buhlen und lautstark die Gegner beeindrucken wollen, dann ist für mich die schönste Jahreszeit angebrochen. Es ist Brunftzeit im Naturpark Dübener Heide. In dieser Zeit steuern Hormone das „Denken und Handeln“ der Hirsche. Gemeinsam mit privaten Hegern sowie den Revierförstern von Sachsenforst geht Naturparkführerin Birgit Rabe mit ihnen dann in den Wald, mal in Sachsen, mal in Sachsen-Anhalt. 

 

Es wird einige Veranstaltungen innerhalb dieses begrenzten Zeitraumes geben aus denen Sie wählen können. 


==> abendliches Rotwilderlebnis mit einem Förster von Sachsenforst am Donnerstag, 14.09. um 18 Uhr


==> morgendlicher Spaziergang auf der Scuhe nach eine Anblick, - sprich einem oder merhrerer Hirsche am Sonntag, 17.09 it einem privatem Waldbesitzer

 

==> gemeinsam mit einem privaten Heger und mir geht es am Sonnabend, dem  23.09., am Nachmittag auf den Ansitz; Dieser Ansitz ist nur etwas für ganz Geduldige, die auch noch ruhig sitzen bleiben können. Wenn alles passt, dann steht, mit etwas Glück, ein gutes Fotomotiv vor des Kenners Augen-Linse. Achtung: keine hellen,  leuchtenden Sachen und möglichst keine Raschelsachen tragen. 

Sonntag

01.10.

14 Uhr


Der Wildtiersonntag im Oktober führt den Interessierten gemeinsam mit mir in den Wald um Mark Schmelz herum. Hier ranken sich viele Geschichten und viel Geschichte um die Wege rechts und links der Bundesstraße B 2. Diese zu entdecken und dabei die Tiere des Waldes näher kennenzulernen ist das Ziel unserer Wanderung am 01.10. Wir starten um 14 Uhr vom Parkplatz B 2 mit dem „Reichsapfelweg“.


Dienstag, 10.10.
10 Uhr Radtour

  • Eine Radtour ab Eilenburg biete ich am Dienstag, 10.10. für alle „Wanderlustigen“ an. Es geht fast ausschließlich auf Rad- und Seitenwegen in die nähere Umgebung von Eilenburg. Wir besuchen die eine oder andere Einkaufsmöglichkeit, die manch einem Mitfahrenden nicht so bekannt ist, erfahren unterwegs etwas zur Geschichte der Orte, an denen wir vorbei fahren. Bei einer Rast stärken wir uns am Mitgebrachten aus dem Rucksack. Die Fahrstrecke liegt etwas über 20 Kilometer. Startpunkt ist 10 Uhr auf dem Parkplatz Eilenburg Ost an der Schwimmhalle.



 

I


 

 

55464

 


 

 

Wir waren mit dem Rad im Heidekraut, ... ab Bad Düben Bahnhof...

 

 

... und es blüht schon ....

 

Mit dem MDR on Tour - Moderatorin Susann Schädlich muss paddeln und alle anderen ruhen sich aus, auch das ist Fernsehen...

 

 

 

 

Moderatorin, Tontechniker, Kameramann und Gäste - ganz schön viele Leute, da brauchten wir sogar ein Boot mehr. > die 2 Fotos stammen von Anke Jahn = Danke Anke