Eine Bergkellerbegehung mit einer ganz tollen Truppe ...

 

 

 

 

 

 

 


 



fest geplante Termine 

Wer nichts weiß, muß alles glauben.
Zitat von: Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Sonntg, 14.01. um 13 Uhr 

Es ist Winter – zumindest vom Kalender her. Mit ein wenig Glück liegt Schnee und wir, das sind Sie und ich, können auf verschneiten Wegen einen schönen Waldspaziergang machen, dabei schauen, welche Spuren von wilden Tieren wir sehen werden. Na und wenn kein Schnee liegt, dann schauen wir mal nach den Bäumen. Die Laubbäume sind kahl, sehen einer aus wie der andere, denkt man in der Regel. Es gibt Details auch an „nackten“ Bäumen, die uns genau verraten, ob es Eiche, Kastanie, Ahorn oder Esche ist oder doch gar Linde oder Buche? Dazu gibt es ein paar Eselsbrücken, die uns das Erkennen erleichtern. Die testen wir dann mal auf Brauchbarkeit. Wir laufen eine Strecke von knapp 4 km. Start: 13 Uhr in Weidenhain

04.02. um 13 Uhr, wegen Winterzeit

Der Wildtiersonntag im Februar steht ganz unter dem Zeichen eines tatsächlich großen Wildtieres: An diesem Tag sind wir mitten im Presseler Heidewald- und Moorgebiet unterwegs. Egal was für Wetter auf uns wartet, wir starten um 13 Uhr  mit unserer „bärigen“ Runde und schauen, was und wer - neben uns - noch so im Wald unterwegs ist. Ein großes Wildtier werden wir ganz sicher treffen, ob der uns etwas tut, das werden wir vor Ort sehen und entscheiden. Wir gehen unterwegs auch den Fragen nach: Wer ist um diese Zeit noch so unterwegs?  Was suchen diese Tiere für Futter? Wo und wie finden sie es? Finden wir bei unserer Wanderung Spuren von den Tieren, auch von Raubtieren? Wer frisst wen? Wie zieht die Fresskette in der Natur aus? Die Wanderung geht über eine Länge von rd. 5 Kilometer.  


Dienstag, 06.02.; Donnerstag, 15.02.; je 10 Uhr,


ggf. nach Absprache weitere Termine

Winterferein-Angebot


...kindgerechte und interessante Wanderung mitten durch das Presseler Heidewald- und Moorgebiet; Egal was für Wetter auf uns wartet, wir starten  ....  Ein großes Wildtier werden wir ganz sicher treffen, ob der uns etwas tut, das werden wir vor Ort sehen und entscheiden. Wir gehen unterwegs auch den Fragen nach: Wer ist um diese Zeit schon (wieder) unterwegs?  Was suchen diese Tiere für Futter? Wo und wie finden sie es? Finden wir bei unserer Wanderung Spuren von den Tieren, auch von Raubtieren? Wer frisst wen? Wie zieht die „Fresskette“ in der Natur aus?

04.03.um 14 Uhr

Wir bewegen uns auf den Spuren des Frühlings. Wo zeigt er sich (schon)? Was machen Ameisen, Frosch, Vogel und Co um diese Zeit?


....nun kommt die Osterzeit. Für diesen Zeitraum plane ich weitere Führungen.



 

I


 

 

60708

 


 

..so schön hat es geblüht, das Heidekraut.

 

Wir waren mit dem Rad im Heidekraut, ... ab Bad Düben Bahnhof...

 

 

 

Mit dem MDR on Tour - Moderatorin Susann Schädlich muss paddeln und alle anderen ruhen sich aus, auch das ist Fernsehen...

 

 

 

 

Moderatorin, Tontechniker, Kameramann und Gäste - ganz schön viele Leute, da brauchten wir sogar ein Boot mehr. > die 2 Fotos stammen von Anke Jahn = Danke Anke