Mit der Klasse wandern, Schulwandertag - gemeinsam etwas in der Natur erleben

Der zwei Bundesländer übergreifende Naturpark Dübener Heide hat die Nase vorn in Sachen Schulwandern. Er stellt ab sofort zwei Vertreter,die neben der Ausbildung zum Zertifizierten Schulwanderführer auch die Befähigung zum Fortbildungsleiter für Schulwandern und nachhaltige Entwicklung erfolgreich abgeschlossen haben. Beide Fortbildungsleiter, Dr. Rainer Schulz und ich, Naturparkführerin Birgit Rabe, sind jeweils die Ersten "ihrer Art" in den Bundesländern Sachsen und Sachsen-Anhalt. Wir freuen uns, Bewegung in das Thema bringen zu können und wir tun es - immer wieder - wir wandern mit Schulklassen oder "erarbeiten" uns anderweitig Themen:

=> wie zum Wandertag in der Düb. Heide am 'Dienstag, 19.04.2016 - nachstehend das Programm und ein paar Impressionen - beteiligt waren insgesamt 4 Klassen,

Die Begrüßung und der Auftakt zum Schulwandertag fand am und im Naturparkhaus in Bad Düben statt. Meine Klasse zum Wandertag kam aus Eilenburg, von der Karl Neumann Schule und schauen Sie mal, wer alles bei uns im Hintergrund mit drauf ist, so viel Prominenz, ...

 

 

Nach einer Wanderung schmeckt es besonders gut, aber auch so gut kann Essen aussehen. "Hergestellt" hat das leckere Essen eine Klasse aus Bad Schmiedeberg. Gemeinsam mit Kräuterfrau Gabi Schumann haben sie unterwegs Kräuter gesammelt und dann für uns alles verarbeitet. Unterwegs gabs für meine Klasse viel zu entdecken, zu zeigen und zu erklären - auf der Heide-Biber-Tour.


1  

Dübener Heide - Schulwandertag

„Heimat entdecken und schmecken entlang der Heide-Biber-Tour“

  

 

 ab 8.30 Uhr     Eintreffen der Schulklassen im NaturparkHaus

      9.00 Uhr     Eröffnung des Schulwandertages mit vielen Politikern

      9.15 Uhr     Entdecke das NaturparkHaus

                       Unterwegs in der Ausstellung

     9.45 Uhr      Wandertouren im Hammerbachtal

                        Kräuter sammeln und Biologische Vielfalt entdecken

    11.30 Uhr     Sachsen trifft Anhalt

                        Begegnung der Schulklassen an der Landesgrenze im BiberReich

ab 12.00 Uhr     Mittagbrot an der Weichers-Mühle  bei Tornau

                        Zubereitung der gesammelten Kräuter und Speisen

    13.00 Uhr      Vier Apfelbäume für Billi Bockert

                        Alle vier Schulklassen pflanzen je einen Apfelbäume an

                        der Heide-Biber-Tour

    13.20 Uhr      Gruppenfoto und Übergabe der Teilnahmeurkunden und Andenken

    13.30 Uhr      Verabschiedung und Abfahrt in die Heimatorte

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

=> wie hier mit der Grundschule Doberschütz, Klasse 4  im Janauar 2016 - Die Grundschule Doberschütz will die erste Naturparkschule in Sachsen werden. Dazu hat sie eine Kooperationsvereinbarung mit der Gemeinde Doberschütz sowie mit dem Verein Dübener Heide, Trägerverein des gleichnamigen Naturparks in Sachsen und Sachsen-Anhalt geschlossen. Nun geht es an die Ausführung. .... 

 

 

oder: => wie hier mit der Gruppe Grün der evangelischen Grundschule in Bad Düben. => "Wir wollen Verantwortung übernehmen" - das war der Ausgangspunkt eines Wandertages, der uns über eine GPS - Strecke mit vielen Caches und vielen Rätseln bei Regen in den Kirchenforst geführt hat. Dort haben wir - Bäume gepflanzt, dabei den Regen und die nassen Füße vergessen. Nach getaner Arbeit gab es Mittag im Wald und die Eltern haben uns abgeholt, denn die Füßre waren dann doch müde.... 


Pflanze einen Baum - "Plant for the Planet" - das haben die Schüler der Gruppe Grün getan - gemeinsam mit Lehrerin Frau Pönicke, Förster Schirmer und Eltern.

 

 

..so schön hat es geblüht, das Heidekraut.

 

Wir waren mit dem Rad im Heidekraut, ... ab Bad Düben Bahnhof...

 

 

 

Mit dem MDR on Tour - Moderatorin Susann Schädlich muss paddeln und alle anderen ruhen sich aus, auch das ist Fernsehen...

 

 

 

 

Moderatorin, Tontechniker, Kameramann und Gäste - ganz schön viele Leute, da brauchten wir sogar ein Boot mehr. > die 2 Fotos stammen von Anke Jahn = Danke Anke